Anna Jelmorini – Dirigentin

Foto Anna Jelmorini

Anna Jelmorini, geboren in Lugano, studierte an den Konservatorien Genf und Zürich und erwarb Diplome in Chorleitung, Komposition, Kantorat und Orchesterleitung. Als Dirigentin ist sie in der ganzen Schweiz tätig.

Seit 2000 leitet sie den Akademischen Chor Zürich.

Von 2003 bis 2007 stand sie dem Neuen Zürcher Kammerchor vor.

Als Gastdirigentin realisierte Anna Jelmorini Projekte u.a. mit dem Orchestra della Svizzera Italiana, mit der Neuen Elbland Philharmonie in Dresden, mit dem Coro della Svizzera Italiana, dem Akademischen Kammerorchester Zürich und dem Vokalensemble der Hochschule für Musik und Theater Zürich. Dazu trat sie als Operettendirigentin in Möriken-Wildegg auf.

Im April 2012 hat Anna Jemorini nach über 11 Jahren die Arbeit mit dem Singkreis der Engadiner Kantorei Zürich abgeschlossen und vom August 2012 bis Mai 2015 die Leitung des Choeur Symphonique de Bienne übernommen.

Seit 2009 leitet sie den Bach-Chor St. Gallen.

2014 bis 2016 war Anna Jelmorini bei der Zürcher Singakademie als Chorzuzügerin und Assistentin tätig.

Seit Mai 2016 leitet sie den Männerchor Zürich und seit Januar 2017 ist sie Dirigentin des Kammerchors Zürcher Unterland.

> Homepage Anna Jelmorini


Lily Scheck – Korrepetitorin

Foto Lily Scheck

Lily Scheck, geboren in Deutschland, begann in ihrer Kindheit Klavier zu spielen. Nach der Matura studierte sie an der Zürcher Hochschule der Künste (ehemals Konservatorium und Musikhochschule Zürich) Klavier bei Urs Voegelin und schloss ihre Studien mit der Konzertreifeprüfung in Liedinterpretation ab.

Die menschliche Stimme blieb ein wesentlicher Teil ihres musikalischen Wirkens. So gestaltet sie Liederabende, arbeitet mit Chören und korrepetiert an verschiedenen Operettenbühnen. Zudem sang sie als Altistin während zweier Jahre als Zuzügerin in der Zürcher Sing-Akademie.

Heute nimmt die Pädagogik einen großen Teil ihres Schaffens ein.
Seit Januar 2017 ist Lily Scheck Korrepetitorin beim Kammerchor Zürcher Unterland.



Beat Raaflaub – Dirigent bis 2016

Foto Beat Raaflaub

Beat Raaflaub studierte Germanistik und Geschichte in Basel und promovierte 1977 in Neuer Schweizer Geschichte. Gleichzeitig liess er sich bei Fritz Näf zum Konzertsänger ausbilden und studierte Schulmusik und Chorleitung an der Musikakademie Basel. Anschliessend vertiefte er die Dirigierpraxis bei Erich Schmid. Von 1976 bis 2011 war er Leiter der Allgemeinen Jugendmusikschule Muttenz.

1979 übernahm er die künstlerische Leitung des Kammerchors Zürcher Unterland und der Kantorei St. Arbogast Muttenz. Neben Konzerten im Einzugsgebiet der beiden Chöre konzertierte er gelegentlich auch in anderen Regionen der Schweiz. Mit dem Kammerchor Zürcher Unterland gastierte er in Prag und in Nürnberg. Gemeinsam traten die beiden Chöre in Haydns „Schöpfung”, im „Requiem” von Brahms, in Mendelssohns „Elias” und im „Requiem” von Verdi auf. Gelegentlich wurden auch gemeinsame Singwochen durchgeführt.

Von 1983 bis im Frühjahr 2007 war Beat Raaflaub der künstlerische Leiter der Knabenkantorei Basel. Er unternahm mit diesem international bekannten Chor Konzertreisen durch viele Länder Europas, durch die USA, Südafrika und Brasilien.

Unter der Leitung von Beat Raaflaub wurden zahlreiche Radio-, Fernseh- und CD-Aufnahmen realisiert.


> Abschiedsworte von Beat Raaflaub